Russisches Familienrecht - Kindesunterhalt Russland - Scheidung

Die Thematik russisches Familienrecht umfasst viele Aspekte wie beispielsweise die Unterhaltszahlung für Kinder in Russland, Scheidungsrecht u. die Teilung eines Vermögens oder Sorgerecht. In den folgenden Ausführungen erfahren Sie mehr hierzu.

Durch die Globalisierung, die erhöhte Mobilität und nicht zuletzt durch das Internet, kommt es zunehmend vor, dass einer der Ehepartner russischer Staatsangehöriger ist. Falls es bei einer solchen Ehe zur Scheidung kommt, ist es zwingend notwendig, sich mit der Frage, ob und wie deutsche Gerichtsentscheidung in Russland anzuerkennen sind,  zu beschäftigen. Vielmehr ist zu klären, wie der Umgang mit gemeinsamen Kindern stattfindet. Außerdem muss geklärt werden, wie und ob der Kindesunterhalt in Russland durchgesetzt wird. 


Hierzu beraten wir Sie gern. Denn es kann für alle rechtlichen Fragen des russischen und internationalen Familienrechtes eine passende Lösung geben. Unsere Schwerpunkte liegen mitunter bei den Streitpunkten Ehe, Familie, Scheidung, Kindesunterhalt und Ehegattenunterhalt. W
ir sind Ihr diskreter Ansprechpartner – auch für sensible Themen wie die Klärung gesetzlicher Vertretungsfunktionen wie Vormundschaften oder Pflegschaften. Zudem vertreten wir Ihr Anliegen zu Adoption, Sorgerecht oder Personenstand vor russischen Ämtern und Behörden. 

 

Haager Kindesentführungsübereinkommen zwischen Deutschland und Russland ist in Kraft getreten

Falls Ihre Kinder von Ihrem Ehegatten unrechtmäßig nach Russland gebracht werden, sollten Sie schnellstmöglich handeln, denn hierbei zählt jeder Tag. Wir beraten Sie in allen aufkommenden Fragen bei einer Kindesentführung. Zugleich stellen wir für Sie einen Antrag vor einem russischen Gericht auf eine unmittelbare Rückführung Ihrer Kinder nach Deutschland.

In diesem Kontext bieten wir:

  • Rechtsberatung für russisches Familienrecht
  • Scheidung in Russland
  • Vertretung vor russischen Familiengerichten
  • Regelung von Kind-Unterhalt in Russland

Grundsätze der güterrechtlichen Auseinandersetzung in Russland

  • Grundsätzlich: Was vor der Ehe entstanden ist – bleibt meins; geschenkt, geerbt – bleibt auch meins; persönliche Sache unter Umständen sind auch meine.
  • Regelung des Güterrechtes
    • Gesetzlich mit dem Grundsatz je zur Hälfte 
    • Vertraglich – beliebig, jedoch im Rahmen des Vernünftigen  
  • Vertragliche Regelung
    • Notariell 
    • Gerichtlich durch Vergleich
  • Trennung des Güterrechtes ist vor, während und nach der Ehe möglich 
  • Vor und während der Ehe ist die Gütertrennung sowie gerichtlich als auch vertraglich (Ehevertrag) möglich.
  • Nach der Scheidung der Ehe ist die Gütertrennung innerhalb von drei Jahren nach der Scheidung sowie gerichtlich als auch vertraglich (Gütertrennungsvertrag) möglich.

Frage-Antwort zum russischen und internationalen Familienrecht

Die Scheidung aus Deutschland kann vor einem russischen Gericht anerkannt werden. Das russische Familienrecht sieht eine Anerkennung der ausländischen Scheidungen ausdrücklich vor. Allerdings muss ein Antrag vor einem zuständigen Gericht in Russland gestellt werden. Die zum Antrag vorgelegten deutschen Urkunden müssen mit Apostille sein und ins Russisch übersetzt werden.

Das Kindesunterhalt ist im  russischen Familiengesetzbuch geregelt. Zur Internetseite

Ab 1 Januar 2020 wurde in Russland der Mindestlohn von 11 280 auf 12 130 Rubel festgesetzt. Der Mindestlohn wird jährlich per Gesetzt bestimmt. Diese Summe ist z.B. in Familienrecht-Sachen für die Berechnung des Kindesunterhaltes wichtig, sobald das tatsächliche Einkommen des Vaters nicht bekannt ist.

Möchten Sie mit uns Kontakt aufnehmen?